X-RAY WorX verbessert die Flexibilität seiner Mikrofokus-Reflexionsröhren, um den steigenden Anforderungen an die schnelle Computertomographie in verschiedenen Branchen gerecht zu werden. Mit einem optimierten Target-Design und der internen Kühlung ermöglicht die neue Produktlinie CT Plus ein kontinuierliches Scannen bei höchster Leistung und Spannungen bis zu 300 kV.

Am 27. November unterzeichneten Indutrade AB (https://www.indutrade.com/) und X-RAY WorX GmbH eine Vereinbarung mit der Absicht, alle Anteile des Unternehmens X-RAY WorX GmbH an die schwedische Indutrade AB zu übertragen. Die Vereinbarung wurde nach Börsenschluss unterzeichnet.

X-RAY WorX steigert die maximale Targetleistung seiner hochauflösenden Mikrofokus-Röntgenröhren der Produktfamilie THE Plus auf 80 Watt. Damit decken die Transmissionsröhren bei einer maximalen Targetleistung von 80 Watt einen Auflösungsbereich von 2 bis 20 Mikrometern ab. Die neue Version ist für Inline-Computertomographie und Laminographie-Anwendungen zur 100%-Qualitätsprüfung in der Produktionslinie optimiert.

Um die Auflösungsgrenzen der Röntgeninspektion mit Submikron-Röntgenröhren zu erreichen, muss eine optimale Kombination aus Röntgendetektor und Röntgenquelle eingesetzt werden. Zur Evaluierung der Leistungsfähigkeit ihrer Komponenten haben die Unternehmen ADVACAM s.r.o aus Prag und X-RAY WorX GmbH aus Garbsen ein gemeinsames Projekt initiiert. Die Kombination der Photonen zählenden WidePIX Detektoren von ADVACAM mit der Submikronröhre XWT-190-TCNF ermöglichte eine Auflösung unterhalb der nominalen Auflösung der Röntgenröhre von 0,5 Mikrometern.

Neue Nano-Auflösungs-Röntgenröhren von X-RAY WorX – Targetkühlung nun auch für höchstauflösende Röntgenröhren mit 225 kV und 240 kV verfügbar.