Ein wichtiges Qualitätskriterium industrieller Röntgeninspektionslösungen ist ein möglichst hoher Auslastungsgrad der bildgebenden Komponenten. Die Einschaltdauer der Röntgenröhre wird durch ihre Wartungszyklen und die Filament-Lebensdauer bestimmt. X-RAY WorX und Gulmay haben gemeinsam die Auswirkungen der von Gulmay neu entwickelten Filament-Versorgung für die Hochspannungsgeneratoren der Produktfamilie UC auf die Lebensdauer der Mikrofokus-Röntgenröhren von X-RAY WorX getestet.

Röntgen-Auflösungstests des japanischen Verbands JIMA unterstützen Hersteller und Betreiber hochauflösender Röntgenanlagen bei der periodischen Validierung der Bildqualität. Gängige Einsatzgebiete sind die industrielle Radiographie und die hochauflösende Computertomographie. Derzeit sind nur zwei der vier JIMA-Auflösungstest lieferbar.

X-RAY WorX verbessert die Flexibilität seiner Mikrofokus-Reflexionsröhren, um den steigenden Anforderungen an die schnelle Computertomographie in verschiedenen Branchen gerecht zu werden. Mit einem optimierten Target-Design und der internen Kühlung ermöglicht die neue Produktlinie CT Plus ein kontinuierliches Scannen bei höchster Leistung und Spannungen bis zu 300 kV.

Am 27. November unterzeichneten Indutrade AB (https://www.indutrade.com/) und X-RAY WorX GmbH eine Vereinbarung mit der Absicht, alle Anteile des Unternehmens X-RAY WorX GmbH an die schwedische Indutrade AB zu übertragen. Die Vereinbarung wurde nach Börsenschluss unterzeichnet.

X-RAY WorX steigert die maximale Targetleistung seiner hochauflösenden Mikrofokus-Röntgenröhren der Produktfamilie THE Plus auf 80 Watt. Damit decken die Transmissionsröhren bei einer maximalen Targetleistung von 80 Watt einen Auflösungsbereich von 2 bis 20 Mikrometern ab. Die neue Version ist für Inline-Computertomographie und Laminographie-Anwendungen zur 100%-Qualitätsprüfung in der Produktionslinie optimiert.

Um die Auflösungsgrenzen der Röntgeninspektion mit Submikron-Röntgenröhren zu erreichen, muss eine optimale Kombination aus Röntgendetektor und Röntgenquelle eingesetzt werden. Zur Evaluierung der Leistungsfähigkeit ihrer Komponenten haben die Unternehmen ADVACAM s.r.o aus Prag und X-RAY WorX GmbH aus Garbsen ein gemeinsames Projekt initiiert. Die Kombination der Photonen zählenden WidePIX Detektoren von ADVACAM mit der Submikronröhre XWT-190-TCNF ermöglichte eine Auflösung unterhalb der nominalen Auflösung der Röntgenröhre von 0,5 Mikrometern.

Neue Nano-Auflösungs-Röntgenröhren von X-RAY WorX – Targetkühlung nun auch für höchstauflösende Röntgenröhren mit 225 kV und 240 kV verfügbar.