Die Integration von Hardwarekomponenten in die Steuerungssoftware eines Computertomographie- oder digitalen Radiographiesystems ist eine komplexe und zeitaufwändige Aufgabe. Um diesen Prozess zu unterstützen und Softwareentwicklern die Möglichkeit zu bieten, unabhängig von der eigentlichen Hardware zu arbeiten, hat X-RAY WorX die Simulationssoftware X-SIM entwickelt.

X-SIM kann jeden gewünschten Röhrentyp simulieren und ermöglicht es, kundenspezifische Software auf einem einzigen PC zu entwickeln und zu testen, ohne dass ein Zugriff auf die SPS einer Röhre erforderlich ist. Weiterhin erlaubt X-SIM dem Nutzer die Aktivierung verschiedener regulärer aber auch abweichender Zustände wie die Ausführung von Autofunktionen, offene Sicherheitsschalter (Interlocks), niedriges Vakuum, Überschläge und defekte Warnlampen.

X-SIM unterstützt auch die Schulung von Nutzern und Servicetechnikern in der Bedienung von X-RAY WorX Röntgenröhren durch Einsatz der Software X-COM.X-SIM steht OEM-Kunden und Systemintegratoren auf Anfrage zur Verfügung.