Seit April 2017 ist die neue Version 1.6 der Steuerungssoftware X-COM verfügbar. X-COM erlaubt den Zugriff auf alle wesentlichen Funktionen ihrer X-RAY WorX Röntgenröhren. Die Software kann als Belichtungszeitmesser für die Durchstrahlungsprüfung (RT und CR), aber auch als Diagnosewerkzeug eingesetzt werden, mit dem Servicetechniker die korrekte Funktion einer Röntgenröhre testen.Die neue Version konzentriert sich auf Funktionen zur Messung und Überwachung von Systemzuständen. Sie bietet eine Reihe von sehr hilfreichen Werkzeugen zur Unterstützung von Wartungs- und Diagnoseaufgaben.

Neue Funktionen

  • System States: Übersicht der verschiedenen Systemzustände auf einen Blick. Erfahrene Servicetechniker werden diese Funktion lieben, die auf Anfrage unserer X-RAY WorX Servicemannschaft implementiert wurde.
  • System Timers: Die Lebensdauern des aktuellen aber auch der bereits verbrauchten Filamente, Betriebszeiten der Röntgenröhre, Leerlauf- und Standby-Zeiten werden aufgezeichnet und stehen jederzeit für Diagnosezwecke zur Verfügung.
  • Röhren-Selbsttest: Die Steuerung der Röntgenröhre führt selbständig eine Reihe von Test durch und erzeugt einen Testbericht. Eine nützliche Funktion, um den Röhrenzustand zu überwachen und die Ergebnisse von Wartungs- und Reparaturarbeiten zu dokumentieren.
  • Feinabstimmung der Fokussierung: Anwendungen im Mikrometer-Maßstab erfordern eventuell eine Feinabstimmung des Fokus-Stroms vor Beginn einer Röntgenuntersuchung. Die eingestellten Werte können dauerhaft abgespeichert werden und stehen während der aktuellen Betriebsphase bis zum Herunterfahren des Systems zur Verfügung.