X-RAY WorX hat für seine Mikrofokus-Röntgenröhren der ProduktlinieTHE Plus eine innovative Innenkühlung für das High Energy Transmissionstarget entwickelt. Durch die damit erreichte Targetleistung von 50 Watt eignen sich diese Röhren hervorragend für die hochauflösende Computertomographie (CT) und Laminographie.

Mit 50 Watt bieten Mikrofokus-Transmissionsröhren der Produktlinie THE Plus derzeit die höchste Targetleistung im Markt. Bisher lag der minimale Fokus-Objekt-Abstand (engl. focus-object-distance, FOD) dieser Röhren bei ca. 2,0 mm. Durch das neue High Energy Transmissionstarget mit interner Target-Kühlung reduziert sich der FOD auf 0,3 mm. So wird eine über 3000-fache Vergrößerung erreicht (bei einem Abstand zwischen Röhre und Detektor von mehr als 90 cm). Diese ermöglicht es, kleinste Details aufzulösen, was vor allem bei Computertomographie- und Laminographie-Applikationen gefordert ist.

Geometrische Vergrößerung

Je weiter das Objekt vom Brennfleck entfernt ist  (also, je größer der FOD), desto geringer die Vergrößerung.

Zusätzlich wurde die Wartung des Transmissionstargets deutlich vereinfacht. Das Kühlelement muss für den Austausch oder die Rotation des Targets nicht mehr entfernt werden, wodurch sich der Wartungsaufwand deutlich reduziert. Die aktuelle Dreh-Position des Targets ist eindeutig auf einer kreisförmigen Skala erkennbar und durch die mechanische Führung gut reproduzierbar. Darüber hinaus können zusätzliche Blenden und Filter direkt vor das Target montiert werden.

Die Weiterentwicklung betrifft alle Mikrofokus-Röntgenröhren der Produktlinie THE Plus, die mit 160 kV, 190 kV, 225 kV sowie 240 kV erhältlich sind.

Target-Halterung mit Skalierung

Neues High Energy Transmissionstarget mit interner Kühlung